Informationen zum Kindesunterhalt.

Die Unterhaltspflicht der Eltern ihren Kindern gegenüber ergibt sich aus dem Gesetz.

Nach Angaben des Verbandes alleinerziehender Mütter und Väter leben in Deutschland ca. 1,6 Millionen Alleinerziehende mit 2,2 Millionen minderjährigen Kindern. Davon sind ca. 81% unterhaltsberechtigt, jedoch bei lediglich 50% gehen die Unterhaltszahlungen regelmäßig und in voller Höhe ein. 

Wer ist unterhaltspflichtig? 

Eltern sind ihren Kindern gegenüber immer in der Unterhaltspflicht. Unterschieden wird dabei zwischen Natural- und Barunterhalt. Der Elternteil der das Kind (kinder) betreut und versorgt, leistet Naturalunterhalt und ist somit nicht mehr zum Barunterhalt verpflichtet. Der getrennt lebende Elternteil muss bezahlen, auch wenn der Ex-Ehepartner eventuell über das höhere Einkommen verfügt.

Wie hoch sind die Unterhaltszahlungen?

Die Unterhaltszahlungen richten sich zum einen nach dem Alter des Kinder und deren Anzahl, sowie nach dem Verdienst des Barunterhaltpflichtigen. Geregelt sind die Unterhaltssätze und die Selbstbehalte in der Düsseldorfer Tabelle. Diese wird alle zwei Jahre überarbeitet.

Düsseldorfer Tabelle 2013/ 2014

(gültig ab 01.01.2013 voraussichtlich bis 31.12.2014)

NETTOEINKOMMEN DES
UNTERHALTSPFLICHTIGEN IN €
ALTERSSTUFEN IN JAHREN (§ 1612 A I BGB)
BETRÄGE IN €
PROZENTBEDARFS-
KONTROLL-
BETRAG IN €
0-56-1112-17AB 18
1.bis 1.500317364426488100800/ 1.000
2.1.501-1.9003333834485131051.100
3.1.901-2.3003494014695371101.200
4.2.301-2.7003654194905621151.300
5.2.701-3.1003814375125861201.400
6.3.101-3.5004064665466251281.500
7.3.501-3.9004324965806641361.600
8.3.901-4.3004575256147031441.700
9.4.301-4.7004825546487421521.800
10.4.701-5.1005085836827811601.900
Bei Einkommen über 5.101 Euro netto wird einzelfallabhängig ermittelt

Für volljährige Kinder, die Anspruch auf Barunterhalt haben und einen eigenen Hausstand führen (auch in Wohngemeinschaften) beträgt der Unterhaltsbetrag abweichend von den Tabellenwerten 670,- Euro monatlich.

Wie lange haben Kinder Anrecht auf Unterhalt?

Kinder haben so lange ein Anrecht auf Unterhalt wie sie selbst nicht in der Lage sind diesen zu bestreiten. Mit dem 18. Geburtstag entfällt jedoch die Trennung zwischen Bar- und Naturalunterhalt. Ab diesem Zeitpunkt sind beide Elternteile entsprechend ihrer Einkommen barunterhaltspflichtig. Für Volljährige Kinder die noch im Haushalt eines Elternteils wohnen sieht die Düsseldorfer Tabelle eigene Beträge vor. Sollte dies nicht zutreffen, steigt der Selbstbehalt. Bei Studierenden z. Bsp. steigt der Gesamtunterhaltsbedarf auf 670 €. Befinden sich Kinder in einer Ausbildung, kann deren Gehalt zu einem gewissen Teil angerechnet werden, jedoch nicht vollständig, da ein gewisser Mehrbedarf in Höhe von € 90 besteht.

Das Kindeswohl steht im Vordergrund

Um das Wohl des Kindes garantieren zu können, sind die angegebenen Beiträge vom entsprechenden Elternteil verpflichtend zu leisten. Geringverdienern ist es daher zuzumuten sich noch einen zusätzlichen Job anzunehmen, um ihren Unterhaltsverpflichtungen nachkommen zu können.

__________

Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihr ehemaliger Ehepartner Vermögen zurückhält, falsche Angaben zum Gehalt macht oder einer weiteren unangemeldeten Tätigkeit nachgeht, hilft Ihnen Detektiv-Lux Deutschland mit professionellen Detektiven und Ermittlern bei der Beschaffung von Beweisen und Informationen.

Wir wählen gewissenhaft die effektivsten Methoden für jeden Fall individuell aus.

Gerne stehen wir Ihnen für ein Beratungsgespräch unter unserer kostenfreien Rufnummer, 0800-0005093, oder via Email (info@detektiv-lux.de) zur Verfügung. Eine Beratung ist stets kostenfrei und unverbindlich.

Profitieren Sie von über 65 Jahren Erfahrung!

Kontakt

Mehr zum Thema:

Familienrecht: Ehe-, Sorge- und Unterhaltsrecht